Menü öffnen

FAIRNETZT

Das 360° Journal der FAIRNET #Messen #Events #Kongresse

Zeit / Raum

Klare Linien, dezente Farben und viel Licht – so präsentieren sich die Präzisionszeitmesser von SINN bei Messen. Für diese Auftritte wurde das markante Corporate Design der Marke in einen ansprechenden und gleichermaßen funktionalen Raum übersetzt. In einen Raum, der aber stets nur wenige Tage existiert. Wenn sich die Türen der Messehallen wieder schließen, wird abgebaut und weggeräumt. Bis die Messevorbereitungen aufs Neue beginnen.

Diese Welt auf Zeit in etwas Bleibendes zu verwandeln – darum ging es schließlich im Jahr 2015 mit der Neugestaltung des SINN-Ladengeschätes am Frankfurter Römerberg. Schnell war klar: Die Präsentation der Spezialuhren soll die Gestaltung der erfolgreichen Messeautritte aufgreifen – den hohen Wiedererkennungswert eingeschlossen.

Im Jahr 2017 folgte für die Uhrenspezialisten dann der Umzug in einen neuen Firmensitz in Frankfurt-Sossenheim und das etablierte Erscheinungsbild wurde für die Gestaltung weiter verfeinert, für den Ausstellungs- und Verkaufsraum, den Kundendienstempfang und das Entree adaptiert. Auf mehreren Etagen erwartet den Besucher nun auch hier ein eindrucksvolles Markenerlebnis.

Es liegen wesentlich mehr als ein paar Kilometer zwischen einer Weltleitmesse in der Schweiz und einem Ausstellungs- und Verkaufsraum in Hessen. Immer wieder aufs Neue wird der Messestand in den leeren Raum hineingestellt, während in Frankfurt eine bestehende Gebäudearchitektur auf die Interpretation für ästhetische und funktionale Ansprüche wartete.

Ein Zusammenspiel aus Edelstahl und Glas, aus weißen Wänden und Oberflächen in mattem Anthrazit: Die SINN-Markenwelt veranschaulicht den hohen Anspruch an Präzision und Hochwertigkeit in der Fertigung, die nur wenige Türen weiter erfolgt. Ihren künftigen Besitzern vorgestellt werden die Zeitmesser auf multifunktionalen Präsentern auf der gesamten Wandlänge – für den Kunden ein imposanter Anblick und für das SINN-Team die perfekte Grundlage für professionelle Arbeit.

Wesentlich geprägt wird der Raumeindruck vom Licht. Die großflächigen Deckenleuchten strahlen mit 6000 Kelvin und damit tageslichtweiß. Auch ohne Sonneneinstrahlung bleiben Farben unverfälscht und die Uhren werden in derselben Beleuchtungssituation gezeigt, in der sie von den Spezialisten montiert wurden – ein selbstbewusstes Qualitätsversprechen.

Bereits seit 2013 setzt SINN beim Messeauftritt zur Baselworld auf FAIRNET, seit 2014 begleiten die Leipziger SINN auch zur IWA nach Nürnberg.

Die Käufer von SINN-Uhren sind Überzeugungstäter und oft Menschen mit hoher Affinität zur Technik. Dazu gehören auch Menschen, die sich unbedingt auf ihre Uhr verlassen müssen, beispielsweise Taucher, Piloten oder die maritime Einheit der GSG 9. Sie alle schwören auf die Robustheit und Langlebigkeit, auf die Qualität und Präzision der Uhren. Bei SINN Spezialuhren besitzt Funktionalität höchste Priorität und bestimmt die Optik. Die Uhren werden standardmäßig von unabhängigen Instanzen geprüft und zertifiziert.

Simone Richter, SINN-Marketingchefin: „Im Entwicklungsprozess jeder einzelnen Uhr aus dem Hause SINN folgt die Formgebung konsequent der Funktion. Dieses Prinzip ist auch maßgebend für unsere Firmenpräsentationen – auf europaweiten Messen genauso wie in unserem Firmensitz in Frankfurt.“

Bildnachweise
Achim Küst, Messe Düsseldorf, SINN Spezial-Uhren