Menü öffnen

FAIRNETZT

Das 360° Journal der FAIRNET #Messen #Events #Kongresse

Blick in den Spiegel

Wird eigentlich jede Woche ein neuer Trend ausgerufen, was eine Führungskraft zu leisten hat? Gefühlt werden die Anforderungen immer höher, anspruchsvoller ja nahezu übermenschlich. Was tun? Hinterherlaufen, mitspielen? Einfach ignorieren? Ständig alles in Frage stellen? Wegducken? Den Druck weitergeben?

Ich lasse mal kurz die Aufregung beiseite und besinne mich auf das, was laut Duden in dem Wort Führungskraft steckt: Führung bedeutet „Richtung geben, lenken“. Kraft steht 1. für das Vermögen, die Fähigkeit zu wirken; [körperliche oder geistige] Stärke, und 2. für etwas, was einer Sache als Ursache einer Wirkung oder als Möglichkeit, in bestimmter Weise zu wirken, innewohnt.

Bereits an dieser Stelle ahne ich: Die Globalisierung kann ich nicht lenken, mein Einfluss auf die Märkte, Trends oder Technologien ist doch auch eher begrenzt. Und einmal mehr wird mir klar: Etwas ganz Wesentliches liegt in meinen Händen und deshalb sollte ich mich genau darauf konzentrieren – die Führung meiner Mannschaft!

Aber stelle ich mein Team wirklich jeden Tag in den Fokus? Sorge ich dafür, dass es das Rüstzeug für die Arbeit hat, die wir täglich leisten und für die Anforderungen, die unsere Kunden und wir selbst an uns stellen? Haben wir einen Sinn für unser Handeln, ein gemeinsames Ziel? Sorge ich dafür, dass mein Team Ideen und den Mut hat, diese zu verwirklichen? Lasse ich Raum für Kreativität? Und sehe und erkenne ich hinter aller Strategie und dem oft hektischen Tagesgeschäft noch die Menschen, die all das überhaupt möglich machen? Begegne ich ihnen mit dem Respekt, den sie verdienen? Vertraue ich auf ihr Können? Gebe ich ihnen Chancen, sich auszuprobieren und weiter zu entwickeln? Sprechen wir mit-
einander und darf die Arbeit Spaß machen?

Diese Fragen stelle ich mir so oft wie möglich, denn auch unser Spielfeld verändert sich ständig. Ich muss täglich nachjustieren, neu ordnen, ausbalancieren. Das gelingt nur, wenn ich auf mein Team setze, es in die Verantwortung nehme und wir für jede neue Herausforderung die richtigen Schwerpunkte setzen. Das ist mein Spielfeld.

Bildnachweise
.shock_Fotolia, 500px_Fotolia